Erfahrung mit Priostrom... WARNUNG

Erfahrungen mit dem Stromanbieter "Priostrom"

Erfahrung mit Priostrom... WARNUNG

Beitragvon Engelbande am 21. April 2010, 09:55

Hallo!
Weil ich mal so richtig einen Hals auf Priostrom habe und meinen Wechselwillen so was von bereut, hier eine eindringliche Warnung an alle, die mit dem Gedanken "Wechsel zu Priostrom" liebäugeln:

Mitte Februar erfolgte mein Antrag, der sofort bestätigt wurde. Am 1.4. werde ich beliefert, ich brauche mich wortwörtlich nur noch zurücklehnen. 2 Wochen vor dem Wechsel rief ich mal an, weil nichts mehr kam. Och... das hat alles nicht geklappt, der Netzbetreiber kennt angeblich die Adresse nicht, unter der ich seit Jahren beliefert werde. Die Adresse wurde von mir zweifach schriftlich und mehrfach mündlich bestätigt und ein paar Wochen später, siehe da, mich gibt es immer noch nicht unter meiner Adresse (es ist MEIN HAUS!!!). Da war ich angefressen. Keiner hat mich informiert, das hätte sich wohl bis Dezember noch so hingezogen. Nun quengel ich dort alle paar Wochen und aus dem 1.5. ist mittlerweile der 1.6. geworden. In dieser Zeit genieße ich die sauteure Grundversorgung und PRIOSTROM schläft genüsslich den Schlaf der Verpeilten. E-Mails werden nicht beantwortet und nur, wenn ich auf der 0180er-Hotline anrufe, bekomme ich mal jemanden ans Ohr, der mit ellenlanger Geduld und stoischer Gelassenheit das Gewitter vorüberziehen lässt. Jajaja, sie kümmern sich drum, ich werde von Priostrom hören und Co.

Ach ja: Priostrom hat 2 Telefonnummern: eine kostenlose 0800er für allgemeine Infos und zum Anlocken der Wechselwilligen. Und wenn ihr dann Vertragsfragen habt, gibt es nur noch die 0180er Nummer. Also nicht von der netten kostenlosen Hotline veralbern lassen!

Wie komme ich nun aus dem Vertrag raus, den ich am 17.2. unterschrieben habe? Die Widerrufsfrist ist abgelaufen. Bin ich auf Gedeih und Verderb nun Priostrom ausgeliefert?

Luft abgelassen von der Engelbande, die langsam zum Teufelsrochen mutiert!
Engelbande
 
Beiträge: 1
Registriert: 21. April 2010, 09:43

Re: Erfahrung mit Priostrom... WARNUNG

Beitragvon Weinand am 1. Mai 2010, 13:37

Komisch, bisher nur Gutes über Priostrom gelesen.
Was kam jetzt dabei raus?
Benutzeravatar
Weinand
 
Beiträge: 119
Registriert: 19. Januar 2009, 19:27
Wohnort: Hagen

Re: Erfahrung mit Priostrom... WARNUNG

Beitragvon caro-spierling am 10. Mai 2010, 10:42

Ich kann diese Kritik nicht nachvollziehen! Wir sind vor 2 Monaten zu Priostrom gewechselt und es ging alles absolut sauber und ohne jegliche Probleme über die Bühne :) Wir sind froh gewechselt zu haben!

Gruß
Caroline
caro-spierling
 
Beiträge: 1
Registriert: 10. Mai 2010, 10:41

Re: Erfahrung mit Priostrom... WARNUNG

Beitragvon StR am 10. Mai 2010, 12:29

Hände weg von Priostrom - unseriöses Geschäftsgebahren!

Priostrom verlangt unberechtigt hohe Abschlagszahlungen und antwortet überhaupt nicht auf schriftliche Beschwerden.
Bei der Berechnung der Abschlagshöhe werden zwar 12 Grundgebührzahlungen und auch der Verbrauch aus 12 Monaten zugrundegelegt, der sich ergebende Gesamtbetrag wird aber nicht durch 12, sondern nur ducrh 11 geteilt. Damit erhält Priostrom überhöhte Abschlagszahlungen in Höhe von 1/12 = 8,33 %. Auch der Bonus von 150 bzw. 160 EUR bei der Höhe der Abschlagszahlungen berücksichtigt, so dass ein weiterer ungerechtfertigter Überzahlungsbetrag von 12,50 bzw. 13,33 EUR je Monat hinzukommt.
Ich habe vier Mal (!) schriftlich (!) die Höhe der Abschlagszahlungen moniert. Es steht nach mehr als 2 Wochen immer noch eine Antwort aus. Kürzt man eigenmächtig die Abschlagszahlung, entfällt nach deren AGB die zugesagte Bonuszahlung von 150 bzw. 160 EUR vollständig, so dass aus dem vermeintlich günstigen Strom sehr teurer Strom wird.
Mit solchen Leuten sollte man keine Geschäfte machen. Es gibt genug seriöse Anbieter.
StR
 
Beiträge: 4
Registriert: 10. Mai 2010, 12:16

Re: Erfahrung mit Priostrom... WARNUNG

Beitragvon ChristianLorenz am 10. Mai 2010, 15:03

Hi allerseits!

Auch wir haben bis jetzt, zum Glück, nur positive und gute Erfahrungen mit Priostrom sammeln dürfen.
Wir sparen satte 263,- gegenüber RWE jählich, das ist super viel Geld, zwei große Einkaufskörbe mit Lebensmitteln! Ich verstehe die kritischen Äußerungen meiner Vorredner nicht, der Wechsel ging ohne jegliche Probleme von Statten.

Nicht immer alles nieder machen, was neu am Markt ist.

Daumen hoch und weiter so!

Chris
ChristianLorenz
 
Beiträge: 3
Registriert: 10. Mai 2010, 15:02

Re: Erfahrung mit Priostrom... WARNUNG

Beitragvon reingefallen am 11. Mai 2010, 08:10

Auch ich kann auch NUR warnen!!!
Das Rechenbeispiel auf der Startseite von Priostrom irreführend!
Tatsächlich sind dort nicht nur Rabatte berücksichtigt, sondern geworben wird in der Bsp Rechnung mit 1 Jahr. Also teilt der Kunde doch den Beitrag durch 12 um sich den zukünftigen Abschlag zu errechnen. Priostrom rechnet aber nur 11 Monate ab. Im 12ten Monat erstellt er die Jahresrechnung. Der Neukunde denkt er spart, schließt den Vertrag ab und tappt ordentlich in die Falle.Was raus kommt ist unterm Strich ein total überteuerter Anbieter an den man 12 Monate gebunden ist, denn bis man den tatsächlichen Rechenweg erfährt ist die Widerrufsfrist längst verstrichen.
Bitte rechnet selbst: http://www.priostrom.de/
Ich wohne im PLZ- Bereich von 56218 und verbrauche 4082 kWh im Jahr.
Habt Ihr errechnen können, dass mein künftiger Abschlag tatsächlich bei 80,-€ monatlich liegt?
Oder rund 57,-€ - so wie ich dummer Weise annahm.

Ich finde diese Bonusrechnung total irreführend und mache 3 Kreuze wenn die 12 Monate überteuerte Betragszahlung endlich vorbei sind!
reingefallen
 
Beiträge: 2
Registriert: 11. Mai 2010, 07:59

Re: Erfahrung mit Priostrom... WARNUNG

Beitragvon ChristianLorenz am 11. Mai 2010, 10:28

Das ist doch nicht dein ernst, oder doch?
Du machst andere dafür verantwortlich und stellst Priostrom als "schlecht" dar, nur weil du zu faul warst, dir vor dem Vertragsabschluss die AGB durchzulesen?
Ich lese mir immer die AGB durch und bin bis heute gut damit gefahren. man kann überraschungen vermeiden und hat im Zweifelsfall sofort etwas zur Hand.

Für mich waren die Abschläge von Priostrom also keine überraschung, da ich die AGB gelesen habe, und zwar VOR DEM WECHSEL. Ich bin zufrieden und spare trotzdem sehr viel.
ChristianLorenz
 
Beiträge: 3
Registriert: 10. Mai 2010, 15:02

Re: Erfahrung mit Priostrom... WARNUNG

Beitragvon Walki am 3. Juni 2010, 16:52

@reingefallen: Ich komme auf eine Abschlagszahlung von 847,56€ bei Jährlicher Zahlweise. Wie kommst du auf 80€? :lol: geteilt durch 12, bin ich bei 70,63€ monatlich.
Walki
 
Beiträge: 6
Registriert: 3. Juni 2010, 16:33

Re: Erfahrung mit Priostrom... WARNUNG

Beitragvon niewiederprio am 15. Juni 2010, 11:14

Engelbande hat geschrieben:Hallo!
Weil ich mal so richtig einen Hals auf Priostrom habe und meinen Wechselwillen so was von bereut, hier eine eindringliche Warnung an alle, die mit dem Gedanken "Wechsel zu Priostrom" liebäugeln:

Mitte Februar erfolgte mein Antrag, der sofort bestätigt wurde. Am 1.4. werde ich beliefert, ich brauche mich wortwörtlich nur noch zurücklehnen. 2 Wochen vor dem Wechsel rief ich mal an, weil nichts mehr kam. Och... das hat alles nicht geklappt, der Netzbetreiber kennt angeblich die Adresse nicht, unter der ich seit Jahren beliefert werde. Die Adresse wurde von mir zweifach schriftlich und mehrfach mündlich bestätigt und ein paar Wochen später, siehe da, mich gibt es immer noch nicht unter meiner Adresse (es ist MEIN HAUS!!!). Da war ich angefressen. Keiner hat mich informiert, das hätte sich wohl bis Dezember noch so hingezogen. Nun quengel ich dort alle paar Wochen und aus dem 1.5. ist mittlerweile der 1.6. geworden. In dieser Zeit genieße ich die sauteure Grundversorgung und PRIOSTROM schläft genüsslich den Schlaf der Verpeilten. E-Mails werden nicht beantwortet und nur, wenn ich auf der 0180er-Hotline anrufe, bekomme ich mal jemanden ans Ohr, der mit ellenlanger Geduld und stoischer Gelassenheit das Gewitter vorüberziehen lässt. Jajaja, sie kümmern sich drum, ich werde von Priostrom hören und Co.

Ach ja: Priostrom hat 2 Telefonnummern: eine kostenlose 0800er für allgemeine Infos und zum Anlocken der Wechselwilligen. Und wenn ihr dann Vertragsfragen habt, gibt es nur noch die 0180er Nummer. Also nicht von der netten kostenlosen Hotline veralbern lassen!

Wie komme ich nun aus dem Vertrag raus, den ich am 17.2. unterschrieben habe? Die Widerrufsfrist ist abgelaufen. Bin ich auf Gedeih und Verderb nun Priostrom ausgeliefert?

Luft abgelassen von der Engelbande, die langsam zum Teufelsrochen mutiert!


Ich kann die Erfahrung bestätigen, denn ich habe eine ähnliche gemacht.
Am 03.03. habe ich mich über Verivox, die meine Anmeldung am 04.03. an Priostrom weitergeleitet haben, dort angemeldet.

Am 05.03. eine Email von priostrom:
Sehr geehrter Herr .......,
wir freuen uns Sie bei priostrom willkommen heißen zu dürfen!
Jetzt sind wir an der Reihe!
Lehnen sie sich einfach zurück und genießen Sie den priostrom Service. Wir kümmern uns um alle weiteren Formalitäten bis der priostrom in Ihr Haus fließen wird. Durch unseren speziellen Service können Sie Ihren Bestellstatus jederzeit online mit verfolgen. Gehen Sie dazu einfach auf unsere Homepage in den Menüpunkt "Mein priostrom" oder klicken Sie auf folgenden Link:Mein Bestellstatus.

Im Anhang erhalten Sie das von Ihnen ausgefüllte Auftragsformular für Ihre Unterlagen. Bitte beachten Sie, dass Sie in den nächsten Wochen eine separate Auftragsbestätigung mit Angabe des verbindlichen Liefertermins erhalten werden.

Ihre Online-Zugangsdaten für ihren privaten Bereich unter "Mein priostrom" lauten: ......"
(Im angehängten Auftragformular ware meine Daten korrekt angegeben)

Am 22.04. kam dann eine Email von Priostrom: SIe haben sich mit Adresse xxxx-Ring 4711 und Zähler-Nr. xyxyxy angemeldet.
Zitat: "Bitte bestätigen Sie uns diese Lieferadresse und teilen Sie uns mit,
ob die Zählernummer xyxyxyxyx auf Ihren Namen angemeldet und korrekt ist und/oder ob es sich um einen Neueinzug/Wohnungswechsel handelt.

Ich habe dies sofort korrigiert, da es richtig xxxx-STRASSE 4711 heissen muss (Zähler-Nr. war korrekt).
Außerdem stand auch alles richtig im Antrag (ich habe von jedem Anmeldeschritt screenshots gemacht).

Am 26.04. dann wieder eine mail von priostrom mit dem Text der Email vom 05.03. "Lehen Sie sich zurück....."

Dann erstmal Ruhe im Karton bis zum 26.05., da kam dann folgende mail:
"Sehr geehrter Herr.....,
vielen Dank für Ihre Anmeldung bei Priostrom. Wir übernehmen für Sie den Ummeldeprozess (Kündigung Vorlieferant / Anmeldung Priostrom beim Verteilnetzbetreiber).
Leider hat der Verteilnetzbetreiber die Anmeldung abgelehnt, weil Ihre Lieferadresse / Zählernummer nicht bekannt ist.
Folgende Zählernummer haben Sie uns mitgeteilt: xyxyxyxyxy
Bitte bestätigen Sie uns diese Zählernummer und ob die Zählernummer auf Ihren Namen angemeldet und korrekt ist und/oder ob es sich um einen Neueinzug/Wohnungswechsel handelt."

Ich habe natürlich sofort geantwortet, die Daten nochmal korrigiert und auch den bisherigen Email-Schriftwechsel beigefügt.

Sind die Mitarbeiter da nur in die Baumschule gegangen, oder was?
Am 14.06. habe ich dann nochmal nachgesfasst, was denn nun los ist, ob die nicht können oder nicht wollen und ob man priostom zu jedem Schritt einer kaufmännisch ordnungsgemäßen Auftragsabwicklung extra auffordern muss oder ob da auch mal was von alleine geht.
Wir ihr merkt, bin ich seit einiger Zeit schon ziemlich angefressen, dies aber wohl zu Recht!

Heute (15.06.) dann dies:
Sehr geehrter Herr .....,
vielen Dank für Ihre Mail und Ihr Interesse an Priostrom.
Die Küdigung beim Vorlieferanten war zum 30.06.2010 erfolgreich. Wir haben Sie beim Netzbetreiber angemeldet.
Sobald der Netzbetreiber die Anmeldung bestätigt, erhalten Sie von uns eine Auftragsbestätigung mit verbindlichem Liefertermin, somit erhalten Sie VORAUSSICHTLICH Ihre Auftragsbestätigung ENDE JULI.

Habe auch gleich verlauten lassen, dass dies mein erster und letzter Vertrag mit priostrom ist.
Hoffentlich bleiben die während der Beiieferungszeit am Markt, sonst kann ich meinen Abschlag wohl abschreiben. Mir dieser Arbeitsweise fahren die den Laden vor die Wand - Das sind die absoluten Master of Desaster!
Vor lauter Ärger kann ich hier nur drastische Worte finden und nur sagen: Finger weg von dem Laden!! In meinen Augen sind die da zu blöd beim schei..en die Schüssel zu treffen.
niewiederprio
 
Beiträge: 1
Registriert: 15. Juni 2010, 10:23

Re: Erfahrung mit Priostrom... WARNUNG

Beitragvon veronikat am 2. Juli 2010, 20:03

Anbieterwechsel versucht zu PrioStrom (Öko-Variante !!!...im Vergleich zu anderen Anbietern nicht der Preiswerteste..aber immer noch eine theoretische Ersparnis zum "alten " Anbieter + das gute "Öko-Gefühl !!!) : Ich habe heute eine Absage von priostrom ...erhalten , mit der Begründung;"Wir bedauern, dass wir Ihren Auftrag auf der Grundlage unserer intern geltenden Risikorichtlinien nicht annehmen können." ..."Daneben haben wir im Rahmen unserer Prüfungen zur Bearbeitung Ihres Auftrages Informationen ...auf der Basis mathematisch-statistischer Verfahren unter Verwendung von Anschriftendaten von der Wirtschaftsauskunftei Deltavista GmbH bezogen."
Es wird ganz klar elitär ausgesucht; Einkommen,Wohnlage,etc."Bonität,"Zahlungsverhalten"
Ich möchte noch erwähnen,daß ich bei meinem jetzigen Strom-Anbieter eine Jahreszahlung im Voraus geleistet habe (Bonität) ,ansonsten per Dauerauftrag den monatlichen Abschlag leiste / geleistet habe (Zahlungsverhalten).
Soll heißen :Prio ist nur für eine bestimmte Lobby gedacht , an beiner bestimmten "Gruppe" von Anehmern interessiert ...wahrscheinlich mit Voraussicht höherer Zahlungsforderungen ... (PRIOrität).
Das halte ich für sehr bedenklich !!!
Schlußendlich bin ich froh, nicht bei "Prio" vertraglich gebunden zu sein/ zu werden.
Ich möchte hier ledigllich meine Erfahrung mitteilen..vielleicht ist es ja hilfreich !
Dir/ Euch alles Gute und Zeit ( mal drüber schlafen ...)!
veronikat
 
Beiträge: 2
Registriert: 2. Juli 2010, 19:28

Nächste

Zurück zu Priostrom

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Impressum | Copyright © 2008-2011 energievergleich.de - Jetzt Gas- und Stromkosten sparen!